10.06.2021 11:06

Projekt EDUGOLF: Bildung als Schlüssel zum zukunftsfähigen Golfsport

Am 27. April 2021 fand das Auftakttreffen für das neue Projekt EDUGOLF statt, das im Rahmen des Programms Erasmus+ Sport der Europäischen Union finanziert wird. Das Europäische Observatoire of Sport and Employment [EOSE] und die Confederation of Professional Golf [CPG] arbeiten bei diesem innovativen Projekt zur Golfausbildung und -entwicklung mit acht führenden Organisationen aus der Golf- und Bildungswelt zusammen. Das Projekt läuft bis zum Dezember 2023.


Das EDUGOLF-Projekt rückt die Fragestellung in den Fokus, wie der Golfsport sein gesamtgesellschaftliches Potential in der Zukunft ausspielen kann: Als europaweit bedeutende Sportart kann der Golfsport eine Führungsrolle bei der Steigerung der körperlichen Aktivität einnehmen und damit die körperliche und die geistige Gesundheit von Sportler:innen jeden Alters verbessern. Um sein volles Potential auszuschöpfen, müssen die am Sport Beteiligten erkennen, dass sich die Gesellschaft verändert - und damit auch die Art und Weise, wie sich die Menschen mit dem Sport beschäftigen und wie sie Golf spielen.

An der ESAB Fachhochschule für Sport und Management Potsdam sind Prof. Dr. Regina Roschmann und Friederike Mehring für das Projekte verantwortlich und koordinieren die Forschungsaktivitäten, die in den nächsten drei Jahren unter anderem auf der Kompetenzentwicklung liegen. Die Bildung ist ein Schlüsselfaktoren bei den Ehren- und Hauptamtlichen, die im Golfsport tätig sind.

Die europäische Zusammenarbeit und die vielfältigen länderspezifischen Einflüsse haben einen großen Stellenwert für den erfolgreichen Abschluss, betont Dr. Roschmann: "Das EDUGOLF-Projekt ist das zweite große Projekt, das wir gemeinsam mit dem European Observatoire of Sport and Employment (EOSE) und seinen Partnern umsetzen. Wir arbeiten seit vielen Jahren eng zusammen und können so die europäische Perspektive an unserer Hochschule stärken."

Als Ergebnis des Projektes soll

  • ein Forschungsbericht über die Anforderungen an den Golfarbeitsmarkt und an die Kompetenzentwicklung entstehen,
  • eine Europäische Berufsnorm entwickelt werden und
  • eine innovative Online-Lernplattform entwickelt werden, die den sich veränderten Qualifikationsanforderungen des Golfsports in Europa gerecht wird.

Von den Ergebnissen verspricht die FHSMP sich aber nicht nur wichtige Erkenntnis auf Forschungsebene, sondern auch für die Studierenden und die Golfsport tätigen Praxispartner:

"Wir freuen uns sehr, an diesem internationalen Projekt mitwirken und dabei mit solch spannenden Organisationen und Personen zusammenarbeiten zu können. Dabei können wir auch das Thema Golf vertiefen, das die FHSMP mit einigen Praxispartnern bereits seit Jahren verbindet. Das Projekt EDUGOLF ergänzt insbesondere unsere gemeinsamen Aktivitäten mit dem Märkischen Golfclub Potsdam, mit dem wir in unseren Lehrveranstaltungen an mehreren Stellen kooperieren. EDUGOLF ermöglicht uns, in den kommenden Jahren unsere Lehrveranstaltungen noch attraktiver und praxisgerechter zu gestalten."